Für Informationen zu den genauen Terminen und Kosten der Ausbildungen ruf mich bitte an oder sende mir eine E-Mail an info@unmatta-wehrle.de!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reiki-Meister-Ausbildung

Voraussetzung für die Meisterausbildung ist eine eigene intensive Reiki-Praxis. Wer über einen gewissen Zeitraum Reiki I und II praktiziert hat, kann sich zur Reikimeister-Ausbildung anmelden. Durch eine weitere Einstimmung erreicht die Fähigkeit, Energie zu übertragen, ihr höchstes Maß.
Beim 1. Grad wird hauptsächlich am physischen Körper gearbeitet, beim 2. Grad kommt die mentale Ebene dazu und beim 3. Grad wird die spirituelle Ebene integriert. Die Ausbildung zum Reiki-Meister bzw. zur Reikimeisterin ist ein sehr individueller Reifungs- und Wachstumsprozess. In der Ausbildung wird neben dem praktischen und theoretischen Teil auch mit persönlichen Themen gearbeitet. Die Auszubildenden stärken im Laufe des Prozesses das Vertrauen in sich selbst und entwickeln dadurch die Fähigkeit, andere Menschen in das Usui-System einzuführen.
Bei Interesse melde Dich bitte für ein persönliches Gespräch an!

 

 

 

Trance Training

 

Das Trance Training ist eine Weiterbildung für Körpertherapeuten, für Menschen in heilenden und helfenden Berufen, für Reiki - Anwender und für Menschen, die ihre Meditation vertiefen wollen.
Trance ist eine tiefgehende und leicht erlernbare Methode, die den analytischen Verstand umgeht. Diese Wachtrance beinträchtig unser Wachbewusstsein nicht, wir sind hellwach dabei und gleich-zeitig tief entspannt. Die Trance-Arbeit ist gut mit anderen Methoden zu kombinieren, sie erlaubt es dem Klienten während einer Sitzungen wesentlich tiefer zu entspannen.
Die Trance ermöglicht es einen Abstand zu den sich immer wiederholenden Gedanken und zu den Emotionen die oft überwältigend sind, zu bekommen. Dadurch können wir tiefer entspannen, wacher, bewusster und klarer sein. Diese Qualität können wir in unser alltägliches Leben und in unsere Arbeit integrieren.

Das Training ist in vier Abschnitte eingeteilt, wobei es auch möglich ist, nur die ersten beiden Teile zu belegen.

 

Training Teil 1:
Meditationstag - Ein Tag für Dich selbst
Wir werden an diesem Tag mit aktiven und ruhigen Meditationstechniken experimentieren. Anfänger sind herzlich willkommen.Vielleicht findest Du aus den verschiedenen Meditationen, die wir an diesem Tag machen, eine, die Dir wirklich gefällt, die Dir leicht fällt, so dass Du Lust hast nach diesem Tag auch für Dich selbst weiter zu meditieren.
Zum Meditationstag schau auch hier!

 

Training Teil 2:
Einführung in die Selbsttrance
von Freitag 17:30 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr

Nach dem 2. Training hast Du ein wirkungsvolles Werkzeug zur Verfügung, welches Du jederzeit anwenden kannst. Dadurch wird es Dir möglich, für Dein Wohlergehen selbst die Verantwortung zu übernehmen.

 

Training Teil 3:
Einführung in die Trance-Arbeit
von Freitag 17:30 Uhr bis Sonntag 16:00 Uhr
Im 3. Teil lernst Du andere in Trance zu führen. Die Trance kannst Du in Einzelsitzungen an-wenden. Sie verhelfen dem Klienten während der Behandlung nicht so sehr in seinen Gedanken gefangen zu sein, sondern führen eine tiefe Entspannung herbei, so dass Deine Arbeit wesentlich tiefer gehen kann.

 

Training Teil 4:
Übungstag von 10:00 – 16:00 Uhr
Dieser Tag ist dazu gedacht, das Erlernte zu üben und Fragen zu stellen, die bei der Anwendung aufgetreten sind.